PRAG

Die Rolle der Staaten Mittelosteuropas in der EU.
Das Beispiel der Tschechischen Republik

Die „Goldene Stadt“ Prag fasziniert nicht nur durch eine Fülle historischer Bauten aus fast allen Jahrhunderten, sie ist auch das politische Zentrum der Tschechischen Republik. Der Beitritt zur Europäischen Union 2004 hat für die Tschechen neue politische und ökonomische Perspektiven eröffnet. Außenpolitisch scheint aber das Thema Europa an Attraktivität verloren zu haben, während die Innenpolitik durch instabile Regierungskoalitionen und Umbrüche in der Parteienlandschaft gekennzeichnet ist.

Inhalte und Themen (Auswahl):
★   Gespräch mit Gewerkschaftern und Journalisten zu Fragen der
       aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Situation in Tschechien
★   Besuch der Deutschen Botschaft in Prag. Führung durch das Gebäude
       und Gespräch zum Stand der deutsch-tschechischen Beziehungen
   Führung und Diskussion im Senat der Tschechischen Republik
   Besuch des ehemaligen KZ Theresienstadt und Führung durch die Gedenkstätte
   Führung in der Gedenkstätte Lidice und Gespräch mit Zeitzeugen
   Aspekte der Stadtentwicklung und Stadtsanierung in Prag.
       Politischer Stadtrundgang durch die Altstadt und die Kleinseite
   Die Prager Burg. Zentrum des politischen Prag?
   Exkursion ins Umland von Prag
   Fahrt auf der Moldau mit Abendessen

Bildungsurlaub / Sonderurlaub:
Das Seminar ist nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW
anerkannt und dient der politischen Weiterbildung im Sinne dieses Gesetzes.
Weitere Einzelheiten erfragen Sie bitte beim DEPB.

Leistungen:
-   Fahrt im Komfort-Reisebus
-   Busgestellung vor Ort
-   5 x Übernachtung / Frühstücksbuffet im **** Hotel Olšanka
-   3 x Halbpension im Hotel bzw. in verschiedenen Restaurants
-   Seminarprogramm, einschl. der ausgewiesenen Exkursionen, Eintritte, Besichtigungen
-   Dolmetscherleistungen
-   Reisepreissicherungsschein
-   DEPB-Leitung

 

DATUM

SEMINARORT(E)

ABFAHRTSORT(E) SEMINARLEITUNG

TEILNEHMERBEITRAG

10.10. - 15.10.2021

Prag

Essen, Dortmund

Dr. Ulrike Hindersmann

€ 590,- p.P. DZ / € 720,- EZ