pixelio: Albrecht-E Arnold                                                                                                                            pixelio:Rainer Sturm Rainer                                                                                               pixelio: Katharina Wieland-Müller

WIEN

Die Österreich - das unbekannte Nachbarland?

 

Vielen Deutschen ist die Republik Österreich vertraut als schönes
Urlaubsland, in dem die gleiche Sprache gesprochen wird. Die politischen Strukturen des Landes, das seit 1995 Mitglied der Europäischen Union ist, sind dagegen eher unbekannt. Wie gestaltet sich das Parteienspektrum jenseits der Skandale, wie funktioniert der österreichische Föderalismus im Unterschied zum deutschen, und welche Rolle spielt die Vergangenheit der Habsburgermonarchie für das Verständnis des heutigen Österreich? Das Studienseminar wird die historischen Entwicklungen und die aktuellen Fragestellungen, die das Land bewegen, näher vorstellen.

Inhalte und Themen (Auswahl):
   Einführungsvortrag zu den Strukturdaten der Republik Österreich
   Besuch des österreichischen Nationalparlamentes und Gespräch mit Abgeordneten
   Empfang im Wiener Rathaus und Diskussion über Fragen der Kommunalpolitik
   Stadtführung in Wien
   Gespräch zur Rolle der katholischen Kirche in Österreich
   Wien als Sitz der Vereinten Nationen:
       Besuch und Informationsvortrag bei der UNO
   Auf den Spuren der Habsburgermonarchie:
       Führungen im Stephansdom, in der Kapuzinergruft und in Schloß Schönbrunn

Leistungen
-    Fahrt mit dem IC nach Wien und zurück
-    Busgestellung vor Ort / ÖPNV-Ticket
-    5 x Übernachtung / Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel in Wien
-    2 x Halbpension im Hotel bzw. in verschiedenen Restaurants
-    Seminarprogramm, einschl. der ausgewiesenen Exkursionen, Eintritte, Besichtigungen
-    DEPB-Leitung

 

DATUM

SEMINARORT(E)

ABFAHRTSORT(E) SEMINARLEITUNG

TEILNEHMERBEITRAG

         

05.11. - 10.11.2023

Wien

Ahaus, Borken

Dr. Ulrike Hindersmann

€ ca. 850,- p.P. DZ / € ca. 980,- EZ

    Transfer zum Bahnhof